Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Foren-Smilies KLICK HIER

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 2.527 mal aufgerufen
 Das Smalltalk-Board
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Andreas Hesmer Offline

Racing-Guru


Beiträge: 3.113

14.11.2004 20:54
#16 RE:LCD vs. Röhrenmonitor Antworten

In Antwort auf:
ich hoffe man kann dann hier einen kurzen Testbericht lesen

Das werde ich natürlich machen.

Nochmals vielen Dank für die Tips und Hinweise. Dadurch bin ich auf einige Dinge aufmerksam geworden, die ich vorher nicht bedacht bzw. gewußt hatte. Nach allem was ich gelesen habe, bekomme ich jetzt wohl ein wesentlich besseres Gerät für nahezu den gleichen Preis.


Gruß
Andreas



Aerodynamik ist etwas für Leute, die keine Motoren bauen können. (Enzo Ferrari)

Wini Offline

Top-Fahrer


Beiträge: 358

16.11.2004 22:42
#17 RE:LCD vs. Röhrenmonitor Antworten

Hier ein kleiner Testbericht über den TFT aus dem Hause "Feinkost Albrecht"

http://www.heise.de/newsticker/meldung/53321


Wini

Andreas Hesmer Offline

Racing-Guru


Beiträge: 3.113

19.11.2004 19:56
#18 Testbericht BenQ FP937s Antworten

Mein neuer Monitor ist heute angekommen, daher hier der versprochene Bericht.
Ich habe keine professionelle Prüfmethode durchgeführt oder irgendwelche Prüfprogramme verwendet, da mir der subjektive Eindruck eh wichtiger ist, als irgendwelche Zahlen auf dem Papier. Nach Pixelfehlern habe ich ebenfalls nicht großartig gesucht, denn wenn ich weiß ob und wo einer ist, dann würde ich ihn wahrscheinlich auch sehen. So bei der reinen Betrachtung kann ich jedenfalls keinen Fehler erkennen.

Der erste Eindruck nach dem Hochfahren des Rechners: Boah ist das Bild groß! Und wenn man dann noch die Auflösung auf 1280x1024 stellt, passt plötzlich ne Menge mehr auf den Bildschirm.
Das Bild selbst ist gestochen scharf, die Ausleuchtung absolut gleichmäßig, der Kontrast klasse und die Farben sind klar und kräftig, aber nicht übertrieben. Auch der Betrachtungswinkel ist völlig ausreichend.
Bewegungsunschärfen oder gar Schlieren habe ich bis jetzt nicht entdecken können. Getestet hab ich das mit GPL, PTA sowie Call of Duty. Details sind selbst in dunklen Ecken zu erkennen. Einzig beim schnellen Scrollen zeigt der Bildschirm eine leichte Unschärfe, aber das konnte mein Röhrenmonitor auch nicht viel besser.
Eines ist mir allerdings doch etwas negativ aufgefallen: Ich habe beim Blick auf den Bildschirm das Gefühl in einen leichten Hohlspiegel zu schauen. Vielleicht eine Gewöhnugssache wegen dem größeren Bild, denn die dargestellten Linien und Kanten sind absolut grade (hab ich mit nem Winkelmesser und nem Stahlineal nachgemessen).
Alles in Allem hat sich die Investition auf jeden Fall gelohnt und ich kann diesen Monitor 100%ig empfehlen.


Gruß
Andreas



Aerodynamik ist etwas für Leute, die keine Motoren bauen können. (Enzo Ferrari)

Wini Offline

Top-Fahrer


Beiträge: 358

19.11.2004 21:16
#19 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

Super,Danke für denn kurzen Bericht

Gruss Wini

Albrecht Offline

Renn-Legende


Beiträge: 2.841

19.11.2004 22:40
#20 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

Gratuliere Andreas zu deinem neuen Fenster in die virtuelle Welt.

Das mit dem "Hohlspiegel-Effekt" ist ganz normal und gibt sich mit der Zeit. Das Gefühl hatten wir anfangs bei unserem neuen LCD-Fernsehbildschirm auch gehabt. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sich deine Augen vorher so an den nach außen gewölbten Röhren-Bildschirm gewöhnt hatten. Dein Gehirn versucht noch immer ein scheinbar gewölbtes Bild zu einer flachen Ebene zu entzerren, obwohl das gar nicht mehr nötig ist (so erkläre ich mir das jedenfalls).

Andreas Hesmer Offline

Racing-Guru


Beiträge: 3.113

20.11.2004 11:07
#21 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

Nachtrag: Der neue 19" TFT gibt mir eine wesentlich bessere Übersicht, als die 17" Röhre. So hab ich nun endlich mal die ersten unfallfreien Runden in Spa hinbekommen. Die Zeiten verrate ich jedoch besser nicht, sonst werd ich fürs Rennen nicht zugelassen. Aber ich arbeite dran.

@Albrecht: Jep, stimmt. So langsam scheint der "Hohlspiegel" zu verschwinden

Gruß
Andreas



Aerodynamik ist etwas für Leute, die keine Motoren bauen können. (Enzo Ferrari)

Ferdi Offline

Racing-Guru


Beiträge: 4.849

20.11.2004 11:33
#22 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

Wenn ich das hier alles so lese, werde ich richtig neidisch. Muss wohl doch mal mein Maschine von 98 durch was Neues ersetzen, im Vergleich fahre ich inzwischen wohl mehr nach Gehör.
Na mal sehen, ob dieses Jahr ein paar Kröten übrigbleiben. Ist übrigens Geforce 6600 okay?


Gruß

ThomasB Offline

Renn-Legende


Beiträge: 1.332

20.11.2004 12:22
#23 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

@Ferdi:

Die neue pcie Serie von Nvidia ist ausgezeichnet.
Ich würde jedoch versuchen, dass du eine 6600 GT bekommst.
Im Vergleich hinkt die normale 6600er deutlich hinterher.

In ausführlichen Tests kann die 6600GT zum Teil mit der teuren X800XT von ATI ohne großen Abstand mithalten.
Preis Leistungstechnisch ist die 6600GT echt ebenfalls sehr gut (Kostet ca.190 €)

Da ich nach Weihnachten einen neuen Rechner kaufen werde, hab ich mich informiert und auch die 6600GT als optimale Karte für meine Bedürfnisse gewählt

Der neue PC kommt dann auf ca 850-900 € mit 1GB Ram, 3,4 Ghz Prozessor und der 6600GT.


Liebe Grüße,

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Wini Offline

Top-Fahrer


Beiträge: 358

20.11.2004 13:12
#24 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

@ Andreas

Wo hast du denn TFT bestellt?
Wär ja auch gut zu Wissen wo es problemlos klappt

Wini
Niemand ist unnütz, man kann immer noch als schlechtes Beispiel verwendet werden

pit Offline

Racing-Guru


Beiträge: 4.991

20.11.2004 13:21
#25 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

Erstklassiger Shop, selbst schon dort gekauft: http://www.tftshop.net/
-----------------------
PnP means Plug 'n Pray, Murphy is right!

Wini Offline

Top-Fahrer


Beiträge: 358

20.11.2004 13:26
#26 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

Nur leider kostet da der FP937s 439€

Beim Vergleich gibt es denn woanders schon für ca. 400€

Wini


Niemand ist unnütz, man kann immer noch als schlechtes Beispiel verwendet werden

Andreas Hesmer Offline

Racing-Guru


Beiträge: 3.113

20.11.2004 13:30
#27 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

Den Monitor hab ich bei Amazon.de bestellt. Er war dort zwar etwas teurer als bei e-bug (429€ gegenüber 415€), dafür aber Versandkostenfrei und ich kann auf Rechnung bezahlen. Vorkasse bei den Beträgen mach ich nicht so gerne, vor allem wenn ich den Laden nicht kenne. Außerdem hab ich mit Amazon bis jetzt immer gute Erfahrungen gemacht, auch was Rückgabe oder Umtausch angeht. Von der Bestellung bis zur Lieferung hat es 5 Werktage gedauert (Sonntag bestellt, Freitag geliefert).


Gruß
Andreas



Aerodynamik ist etwas für Leute, die keine Motoren bauen können. (Enzo Ferrari)

pit Offline

Racing-Guru


Beiträge: 4.991

20.11.2004 13:57
#28 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

In Antwort auf:
Nur leider kostet da der FP937s 439€
War ja auch nicht speziell auf den BenQ gemünzt.
-----------------------
PnP means Plug 'n Pray, Murphy is right!

Andreas Hesmer Offline

Racing-Guru


Beiträge: 3.113

20.11.2004 14:11
#29 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

Nachtrag 2: Bei GPL und PTA hab ich die Auflösung wieder auf 1024x768 zurückgestellt. Die Darstellung beim Fahren ist meiner Ansicht nach nahezu gleich, nur das bei der höheren Auflösung die Schriften (insbesondere Pribluda und das Repaly-Menü) wesentlich kleiner sind. Außerdem ist die Systembelastung geringer, wobei ich jedoch in diesem Punkt keinerlei negative Auswirkung bei 1280x1024 festgestellt habe. Farben hab ich auf 16Bit stehen, hatte ich immer schon und es reicht mir völlig (nen wirklichen Unterschied zu 32Bit hab ich bei meinen Anwendungen nie feststellen können).


Gruß
Andreas



Aerodynamik ist etwas für Leute, die keine Motoren bauen können. (Enzo Ferrari)

Ferdi Offline

Racing-Guru


Beiträge: 4.849

20.11.2004 14:38
#30 RE:Testbericht BenQ FP937s Antworten

In Antwort auf:
Der neue PC kommt dann auf ca 850-900 € mit 1GB Ram, 3,4 Ghz Prozessor und der 6800GT.

Yep, sowas in der Art habe ich auch im Auge...

Gruß

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Hallole »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz