Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Foren-Smilies KLICK HIER

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 364 mal aufgerufen
 GPL Gentlemen's League
Kelvin Mace Offline

Schönwetter-Fahrer


Beiträge: 144

01.03.2014 21:58
Training Michigan Superspeedway Antworten

In knapp 3 Wochen steht das nächste Ovalrennen auf dem Michigan Superspeedway an.
Dem Vorschlag aus dem Loudon-Thread, schnelle Setups zu teilen, möchte ich nun gerne nachkommen .
Nun, um auf einem Superspeedway wie Michigan vorne mitmischen zu können ist Eagle oder Lotus die logische Wahl; und ich nehme auch ganz stak an, dass sich die Mehrheit des Fahrerfeldes einen dieser beiden für Michigan quasi reserviert hat .
Grundsätzlich kann man die Setups auch auf ein anderes Chassis umbauen und hier und da einige leichte Modifikationen vornehmen.
Aber noch kurz ein paar Worte zum Fahrstiel: Ich bin weitaus weniger Alien als Harry oder Carsten von daher sind meine Setups eher etwas tighter (mehr-über-die-Vordrachse-schieb) und sollten relativ fahrbar sein. Die Kunst liegt meines Erachtens darin, die Kiste am Kurvenein- und Ausgang nicht zu überfahren. Die Reifen dürfen, ja müssen heiß werden. Hier ist die Temperaturverteilung RF zu RR ein wichtiger Indikator, wie hart oder smooth man das Fahrzeug anpacken kann. Anstreben würde ich, dass RR etwa 20°F (sry ich kam beim racing mit dem metrischen system noch nie gut zurecht ) heißer als RF ist, dann fühlt sich das Fahrzeug am ehesten neutral an. Die Temperaturdifferenz wiederum lässt sich über die Linienwahl und das Temperament am Kurvenein- und Ausgang beeinflussen ...zumindest in der Theorie.

Aber nun genug rumgeschwafelt . Ihr habt es so gewollt hier die heiße Ware .

MICHIGAN SETUPS

Der Lotus war im EOLC Oval-Cup 2011 die schnellste Kiste im Grid. Gereicht hat es am Ende zu P2 und einer gelben Karte .
Mit dem Eagle gab ich 2010 in Michigan meinen Einstand in der GELI und konnte das Rennen auch prompt gewinnen. 2011 reichte es nur zu P3 Lasse war schneller und an Willi kam ich auch nicht mehr ran. !Michigan hat einen fiesen Bum kurz vor T1 auf der Ideallinie! Bei einer zu kurzen Übersetzung gibt es an der Stelle einen rev-peak, der auf lange Sicht den Motor killen könnte. Dementsprechend fehlt dem Eagle etwas Dampf, da der 5. Gang relativ lang übersetz ist ..ProMod-Paranoia .

Ich schlage auch vor ihr testet die Setups mal an . Aber bedenkt, ihr verbratet dann einen Lotus oder Eagle für die restlichen Rennen des Oval-Cups .

------------

Extrem pressure creates diamonds

Fabian Offline

Weltmeister


Beiträge: 743

02.03.2014 11:25
#2 RE: Training Michigan Superspeedway Antworten

Danke, Kelvin!
Ich hab nunmal den BRM für Michigan "homologiert". Das rote Signaltuch wurde auch schon an den Auspuff geknotet. hehe.
Aber da kann ich sicher einiges für mein Setup ableiten. *hoff',hoff'*

Willi Offline

mehrfacher Weltmeister


Beiträge: 840

02.03.2014 14:16
#3 RE: Training Michigan Superspeedway Antworten

Perfekte Honda-Strecke würde ich sagen

Grüße, Willi

------------------------
- Schnell bist du, wenn die Leute am Kurvenausgang davonlaufen! -

Loepi Offline

Renn-Legende


Beiträge: 1.104

07.03.2014 13:55
#4 RE: Training Michigan Superspeedway Antworten

So, habs mir überlegt, hier kommt das Sieger-Setup von 2011 (Eagle-Cup).

Ich weiß noch, dass ich damals viel Zeit hatte und bestimmt 5 oder 6 volle Renndistanzen gefahren bin, bis mir das Balancing endlich gefiel. Außerdem hatte ich das Trainingsrennen (an dem ich nicht teilnehmen konnte) gründlich studiert und wußte daher, wie schnell ich sein mußte, um ganz vorne dabei sein zu können.

Meine ersten Setup-Versuche fruchteten alle nicht. Da waren zwar ein paar schnellere dabei, aber nie über die ganze Distanz. Und wenn die Balance doch mal stimmte, fehlte Geschwindigkeit.

Mein Ansatz für das Rennsetup Nr. 8 bestand dann darin, den Grip hinten links zu maximieren, um so viel Kraft wie möglich in Vorwartsschub umsetzen zu können. Daher kommt die sehr weiche Feder hinten links, falls sich jemand wundert.

Ich habs neulich noch mal kurz gefahren und weiß nicht mehr, wie ichs so schnell um den Kurs bewegen konnte. Erfordert aber sicherlich nur ein paar Einfahrrunden. Wahrscheinlich werde ichs im Cup wieder nutzen. Nur ein paar kleine Anpassungen werde ich wohl noch vornehmen. Vor allem kann man sicher noch mit den Dämpfern "herumspielen" damit die Karre beim Gaswegnehmen weniger untersteuert.

Auch beim Reifendruck könnte noch Potential (rechts hinten könnte mit weniger Druck noch mehr Grip erzeugen) sein. Hier gilt es allerdings zu bedenken, dass damit (im Gegensatz zu den Dämpfern) das Balancing über die gesamte Distanz verändert wird. Vermutlich würde es reichen, den hinteren Stabilisator ein, zwei Klicks härter zu machen. Ein Test wäre allerdings unerläßlich.

Zu den Reifentemperaturen: So lange rechts hinten um 10 bis 20 Grad wärmer ist als rechts vorne, ist alles im grünen Bereich. Sollte die Differenz geringer werden, hilft nur etwas langsamer machen und - auch wenns widersprüchlich klingt - wenn möglich zugleich aggressiver ans Gas zu gehen.

Mehr fällt mir "spontan" zu dem Set nicht ein. Viel Erfolg damit!

Dateianlage:
race08.zip
David Offline

Boxen-Helfer

Beiträge: 26

18.03.2014 18:30
#5 RE: Training Michigan Superspeedway Antworten

Hi,

I did a complete stint (about 75 laps) with Lasse's setup. I think it's excellent. I hope people who don't drive ovals (very often), will try this setup and join us on Friday. You'll need some extra fuel.

This is my eagle setup: michiganrace128liters_db.ea1

I downloaded bhmichegl.ea1 (Brian Hall) from http://gpltd.bcsims.com
It has:
tyres LF RF LR RR: 172, 152, 165, 152
brakebias: 45
gear 5: 3838:1
fuel: 7 liters

The only changes I made to make a race setup:
tyres LF RF LR RR: 162, 141, 155, 148
brakebias: 55
gear 5: 3753:1
fuel: 128 liters or less

That are only small changes, but it works for me in a complete stint. I don't get the theory, but a harder right rear tyre gives me more oversteer (risky), a softer RR tyre gives me more understeer (unpleasant). Best lap 40.05s in lap 81. For a safer 5th gear: Lasse uses 3664:1, Kelvin uses 3664:1 and 3596:1

Regards,
David

Michi_K Offline

Fahrschüler

Beiträge: 8

21.03.2014 00:57
#6 RE: Training Michigan Superspeedway Antworten

Hallo alle zusammen.

Ich werde morgen in Michigan mitfahren, hätte aber noch ein paar fragen.

60 oder 36fps?
Singlelap Qualy oder normal gezeitetes?

Bis morgen, Michi

PS: Mir ist gerade aufgefallen das mit 85 Runden nicht über die Distanz komme ohne nachzufüllen. Was schlecht geht wenns kein Shift-r gibt.

David Offline

Boxen-Helfer

Beiträge: 26

21.03.2014 08:22
#7 RE: Training Michigan Superspeedway Antworten

Hi Michi

60 oder 36fps? 60fps
Singlelap Qualy oder normal gezeitetes? normal

For the eagle, I think 128 liters is enough. I do about 92 laps with that.

BTW I'm going to use 1 clutch instead of 2 clutches.

Regards,
David

Kelvin Mace Offline

Schönwetter-Fahrer


Beiträge: 144

21.03.2014 19:41
#8 RE: Training Michigan Superspeedway Antworten

Zitat von Michi_K im Beitrag #6


Singlelap Qualy oder normal gezeitetes?
PS: Mir ist gerade aufgefallen das mit 85 Runden nicht über die Distanz komme ohne nachzufüllen. Was schlecht geht wenns kein Shift-r gibt.


Bitte denk(t) daran, dass die Qualy beendet ist, wenn das Fahrzeug nichtmehr (oder nichtmehr fähig ist) zur Box zurück kommt!
Die Formation in der Einführungsrunde: Einerreihe / single file!

Bis gleich, Kelvin

------------

Extrem pressure creates diamonds

«« Targa
Monza GP »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz