Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Foren-Smilies KLICK HIER

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 342 mal aufgerufen
 Das Smalltalk-Board
Ferdi Offline

Racing-Guru


Beiträge: 4.830

19.09.2004 16:06
Lob für GPL Antworten

Vor einigen Tagen nahm ich ein neu erschienenes Buch zur Hand: "Frank Lewerenz / Walter Röhrl: Sportlich und sicher Auto fahren", Motorbuch-Verlag. Und was lese ich da unter anderem:
"Lacht nicht über Leute, die am PC mit dem Simulator fahren. Das schult die Reflexe und ist von der Physik der Fahrdynamik so ausgeklügelt, dass es z.T. mehr fordert als ein echtes Fahrzeug! ... Grand Prix Legends, abgekürzt GPL, von Sierra bietet das wohl ausgefeilteste fahrdynamische Modell, die technischen Feinheiten sind frappierend. So komprimiert der Wagen beim Spielen mit dem Gaspedal im Leerlauf mit seinem Rückdrehmoment die Federn der einen Spur, und beim Betätigen der Kupplung im Stand steigt die Motordrehzahl aufgrund der verringerten Last. ... Die Anschaffung von GPL, dem meiner Meinung nach für das Training des Sportfahrers besten und anspruchvollstem Programm, lohnt sich allein schon wegen der Möglichkeit, die Nordschleife in aller Ruhe kennen zu lernen..... Ein Markterfolg wurde dieses Wunderwerk leider nicht: es war schlicht zu anspruchsvoll für eine Szene, in der es eher darauf ankommt, möglichst schnell Spaß zu haben.
(und weiter)
... Nochmal zurück zu Grand Prix Legends, meinem Lieblingsprogramm. Es hat vor allem einen Nachteil : es ist sehr, sehr anspruchsvoll. Oder wie ein Fan im Internet bemerkte: Es ist wie eine Violine - es dauert seine Zeit, bis man damit richtig Musik machen kann."

Na, welch ein Urteil aus berufenem Mund! Wir sind wohl hier auf dem richtigen Wege!
Gruß

Albrecht Offline

Renn-Legende


Beiträge: 2.827

19.09.2004 23:16
#2 RE:Lob für GPL Antworten

Bin baff, mir fehlen die Worte. ... Dass sich ein Profi traut, zuzugeben, dass GPL teilweise mehr fordert als ein echtes Fahrzeug, hätte ich nicht gedacht. Mutig! Ich selbst bin mit meinem realen Auto nie Rennen oder auch nur etwas sportlicher auf der Autobahn gefahren, ich kanns nicht beurteilen.
Wer ist eigentlich Frank Lewerenz? Auch ein Rennfahrer?

Ferdi Offline

Racing-Guru


Beiträge: 4.830

20.09.2004 05:40
#3 RE:Lob für GPL Antworten

Frank Lewerenz? Tja... dem Buch nach ist er wohl ein Hobbysportfahrer, kein Profi. Er ist wohl derjenige, der alles aufgeschrieben hat, was den beiden zum Thema Fahrphysik eingefallen ist. Der Titel des Buches täuscht ein wenig, das ist mehr was für Leute, die Genaues über Fahrdynamik und deren physikalische Hintergründe wissen wollen als für den normalen Verkehrsteilnehmer.

Gruß

Mario Offline

Top-Fahrer


Beiträge: 357

20.09.2004 14:26
#4 RE:Lob für GPL Antworten

In Antwort auf:
dass GPL teilweise mehr fordert als ein echtes Fahrzeug, hätte ich nicht gedacht

GPL vermittelt im gegensatz zu anderen "Rennspielen" schon einiges kann aber das Gefühl das du unterm Hintern brauchst oder den Eindruck der schwerstarbeit im Cockpit, die selbsüberwindung bei jeder Runde immer über 100% am Limit zu arbeiten nicht wiederspiegeln, eine hohe Prozentzahl der jenigen die zB. GPL Online fahren hätten nach jeder Runde sollten sie in Real das Auto wie am Monitor am Limit bewegen einen dicken Klops in der Hose, was einigermaßen mit der Realwelt des Rennsports zu vergleichen ist das man hier ein Technisches Verständnis vermittelt bekommt wie überhaupt Vorspur, Sturz , Getriebe usw. zueinander Arbeiten, reicht aber um Meilen nicht aus sich aus diesem Grund als Rennmechaniker bewerben zu wollen.

Wenn du das nötige Kleingeld hast Albrecht vermittle ich dir gerne eine Testfahrt in einem Formelauto in Zolder, dann hast du einen Vergleich zum Monitor.

Mit Besten Grüßen

Mario

Gast
Beiträge:

20.09.2004 16:00
#5 RE:Lob für GPL Antworten

In Antwort auf:
hätten nach jeder Runde sollten sie in Real das Auto wie am Monitor am Limit bewegen einen dicken Klops in der Hose,

Jo, ich ganz bestimmt auch.
Na ja, ich denk mal der Autor wollte auch keine direkten Vergleich zwischen GPL und Realrace anstellen. Er wollte wahrscheinlich nur sagen, dass man beide Arten Rennen zu fahren von der Pike auf lernen muss und dass der Lernprozess bei GPL in mancher Hinsicht ähnlich knifflig ist wie bei einem realen Auto. Und das alleine halte ich schon für beachtliches Kompliment an die Programmierer von Papyrus/Sierra.
In Antwort auf:
Wenn du das nötige Kleingeld hast Albrecht vermittle ich dir gerne eine Testfahrt in einem Formelauto in Zolder, dann hast du einen Vergleich zum Monitor.

Es muss ja nicht gerade ein Formel-Auto sein, aber irgendwann würd ich schon mal gern ne Kaffeefahrt auf der Nordschleife machen wollen.

pit Offline

Racing-Guru


Beiträge: 4.991

20.09.2004 16:40
#6 RE:Lob für GPL Antworten

In Antwort auf:
aber irgendwann würd ich schon mal gern ne Kaffeefahrt auf der Nordschleife machen wollen.
Müssten wir mal zeitlich arrangieren, vielleicht reicht's auch als Beifahrer zu 'nem kleinen Klops?
-----------------------
PnP means Plug 'n Pray, Murphy is right!

Mario Offline

Top-Fahrer


Beiträge: 357

20.09.2004 17:15
#7 RE:Lob für GPL Antworten

In Antwort auf:
vielleicht reicht´s auch als Beifahrer zu´nem kleinen Klops


Beifahrer und Ring das hat was, bin im Ford Mustang mit einem Kunden auf Wunsch über die Nordschleife, auf höhe Wippermann hat er alles drauf und drann gesetzt um aussteigen zu können, ihm war ein wenig übel er hatte seinen Kopf ganz weit nach unten gesenkt zum Kot..., muß aber zu seiner Entschuldigung sagen er saß hinten und das kommt besonders gut am Ring.

Sollte auch ne Kaffeefahrt werden

Ferdi Offline

Racing-Guru


Beiträge: 4.830

20.09.2004 19:14
#8 RE:Lob für GPL Antworten

In Antwort auf:
GPL vermittelt im gegensatz zu anderen "Rennspielen" schon einiges kann aber das Gefühl das du unterm Hintern brauchst oder den Eindruck der schwerstarbeit im Cockpit, die selbsüberwindung bei jeder Runde immer über 100% am Limit zu arbeiten nicht wiederspiegeln

Genau in der Art wird in dem Buch natürlich auch Kritik an Simulationen geäußert, klar, z.B. an dem bei GPL kaum vorhandenen Forcefeedback, was demnach kaum realistisch hinzukriegen sein soll. Andererseits wird das Lernen der Strecken als Vorteil herausgehoben, was zumindest bei manchen Profis heute wohl dazugehört (Playstation).
Gruß

Mario Offline

Top-Fahrer


Beiträge: 357

20.09.2004 20:39
#9 RE:Lob für GPL Antworten

Ferdi, das ins Gedächnis zurück rufen der Strecken das hätte ich mir zu meiner Zeit gewünscht und das sehe ich als einzigen Vorteil und wenn sie dann noch GPS vermessen sind um so mehr.

Trotz allem ziehe ich meinen Hut vor den Leuten wie Papy oder vielleicht auch Simbin die Zeit, Geld und Mühe in ein solches Projekt Investieren um den normal sterblichen anteil an einer der schösten Sportarten teilhaben zu lassen und wenn auch nur Online, zumindest werden bei mir hier und da sehr schöne Erinnerungen geweckt.

Mario

Jörg Offline

Renn-Legende


Beiträge: 1.831

20.09.2004 21:25
#10 RE:Lob für GPL Antworten

In Antwort auf:
GPL vermittelt im gegensatz zu anderen "Rennspielen" schon einiges kann aber das Gefühl das du unterm Hintern brauchst oder den Eindruck der schwerstarbeit im Cockpit, die selbsüberwindung bei jeder Runde immer über 100% am Limit zu arbeiten nicht wiederspiegeln, eine hohe Prozentzahl der jenigen die zB. GPL Online fahren hätten nach jeder Runde sollten sie in Real das Auto wie am Monitor am Limit bewegen einen dicken Klops in der Hose, was einigermaßen mit der Realwelt

Ganz so seh ich es übrigens nicht. Ich denke, ein "echter" Rennfahrer könnte uns genausowenig in GPL schlagen, wie wir den Rennfahrer in "seinem" Sportgerät. Ich halte GPL ebenfalls für die realistischte Simulation to Date, aber solange es keinen "Popometer-Simulator" gibt, ist es eben nur eine Simulation. Da hilft auch Force-Feedback nichts.

Aber: Wenn jeder von uns in einem echten Rennwagen (sagen wir mal ein Formel Ford oder was ähnliches) genausoviele Testrunden und Abstimmungsrunden auf einem Kurs fahren würden wie wir das in GPL tun, dann würde sich auch ein ähnlicher Erfolg einstellen.

Klar - bei einem richtigen Rennwagen endet das überschätzen des Grenzbereichs in einem mehr oder weniger verhängnisvollen Crash. Aber da wir diese Sache ja einigermaßen ernsthaft betreiben, versuchen wir mit dem gleichen Einsatz, so etwas zu verhindern.

Die Leute die GPL erfolgreich fahren, haben schon einmal das, was ein Real-Racer auch braucht. Speed (sei es jetzt Talent, oder eben antrainiert), den Sinn für Fahren am Grenzbereich und das ständige pushen was nötig ist um Runde für Runde gut zu sein. Racing ist in meinen Augen nur ein Teil "Handwerk". Ein größerer Teil spielt sich im Kopf ab und ist Training, Training und nochmals Training. Was sich halt unterscheidet ist das Sportgerät.

Ich würde sehr gerne sehen, wie das aussehen würde, wenn unsere Truppe 3 Tage intensives Rennsporttraining im Formelauto in Zandvoort hinter uns haben. Ich bin mir absolut sicher, daß wir einen Vorteil dem gegenüber haben, der kein GPL fährt.

Gruß Jörg

Mario Offline

Top-Fahrer


Beiträge: 357

20.09.2004 23:23
#11 RE:Lob für GPL Antworten

In Antwort auf:
ich denke, ein "echter" Rennfahrer könnte uns genausowenig in GPL schlagen, wie wir den Rennfahrer in "seinem" Sportgerät

Ah Jörg wir peilen hier am Thema vorbei hier geht es nicht darum wer wen schlagen kann und das ist auch nebensächlich.

mich als Beispiel, ich habe gut 5 Jahre am Stück im Formel 3 gesessen ob in der Berg Europameisterschaft der Deutschen Bergmeisterschaft o. auch in der Deutschen Rundstrecken Meisterschaft, nun sollte man meinen ich müsste in der Lage sein was GPL betrifft alles in Grund und Boden fahren zu können, naja würde vielleicht gehen wenn ich das Problem von Räumlicher Aufteilung, Weitsicht, Straßenbreite usw. am 19 Zoll Monitor nicht hätte oder besser abschätzen könnte und damit hört spätestens bei mir der Vergleich auf ob Rennsimulationen Real beeindrucken oder nicht. Ein Realrennfahrer wird dich Prozentual eher am PC schlagen wie umgekehrt, Grundvoraussetzung er kann mit den gegebenheiten am PC was anfangen. Aber ein Setup das schuster ich dir in null und nichts aus den Hut, das ist mir Realer da es dort Parallelen gibt.

In Antwort auf:
Wenn jeder von uns in einem echten Rennwagen genausoviele Testrunden und Abstimmrunden auf einem Kurs fahren würde wie wir das in GPL tun, dann würden sich auch ein ähnlicher Erfolg einstellen

Fange ich mit den Abstimmrunden an Jörg, die wenigsten sind bei Rennsimulationen in der Lage ein Fahrbares Setup zu erstellen gäbe es nicht eine Handvoll Freaks die sich damit Professionell beschäftigen dies Online stellen wo man dann super wie in der Schule abschreiben kann, ja und warum, weil jegliches Verständnis zur Fahrwerks-Geometrie fehlt und damit ist der Traum Profirennfahrer zu werden wie eine Seifenblase zerplatzt, achso dann fehlt ja noch die Kohle ohne dem geht garnichts, da bewegt sich nicht mal das Reserverad auf der Rennstrecke:))

Und selbst wenn dir in Real gnädigerweise ein Setup von deinem Team Fahrer zu Verfügung gestellt wird weil du deinen Ing. nicht mal erklären kannst was ein Roll-Bar Stiffness bewirkt ist noch lange nicht sicher gestellt das du Real den Rennwagen im Grenzbereich bewegst, da gibt es Parallelen zum Online Rennen was das fahren mit geklauten Setup´s bewikt.

Ein Test ob ein Online Profi wie zB. Huttu o. Woeger in Real das auch umsetzten können wäre schon Interesant zu wissen.

Den letzten Satz Jörg verstehe ich nicht ganz.

«« GEZ
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz