Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Foren-Smilies KLICK HIER

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 257 mal aufgerufen
 GPL Gentlemen's League
Hans Marfan Offline

Renn-Legende


Beiträge: 2.186

20.10.2023 17:52
Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

Server @: IGOR

Alternative IP: 79.201.138.118

Start: 20:00 Uhr / 8:00 p.m. CET

Hans Marfan Offline

Renn-Legende


Beiträge: 2.186

20.10.2023 21:12
#2 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

Alter.... durch eigene Dummheit früh ausfallen ist ja eine Sache, aber in letzter Zeit wird gerne mal seitens der schnelleren Herrschaften in den ersten Runden etwas viel riskiert. Ist zumindest mein Eindruck.
Unnötig.

Claudio Callipo Offline

Renn-Legende


Beiträge: 2.546

20.10.2023 21:52
#3 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

@Hans: ich denke es ist ein Teil meine Schuld. Ich wurde von Rainer überholt wegen besserer Power und bemerkte nicht, da ich mich auf Rainer konzentrierte, dass Lasse A. neben mir auftauchte.
Ich hörte zwar den Motor aber ich dachte er ist hinter mir. Da ich etwas nach links zog traf ich Ihn. Aber sehen konnte ich ihn nicht. Da er sich drehte, war er nur noch Passagier und die anderen konnten natürlich nicht ausweichen.

Ich bin auch sehr sauer auf mich, dass ich soviele DFehler danach machte und nur noch abflog. Überwiegend in T1. Da durch verlor ich immer mehr an Boden und machte nur noch mehr Fehler.
Ich fühlte mich so wohl auf der Strecke. Es hätte ein super Ergebniss werden können.
==================================================================================================================================================================
@Hans: I think it's partly my fault. I was overtaken by Rainer for better power and didn't notice, because I was concentrating on Rainer, that Lasse A. came up next to me.
I heard the engine but I thought he was behind me. As I pulled a little to the left, I hit him. But I couldn't see him. Since he was turning, he was only a passenger and the others couldn't get out of the way.

I am also very angry with myself that I made so many mistakes after that and just took off. Mostly in T1. Because of that I lost more and more ground and only made more mistakes.
I felt so comfortable on the track. It could have been a great result.

Ferdi Offline

Racing-Guru


Beiträge: 5.405

20.10.2023 22:43
#4 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

Gruß Ferdi

Lasse Albrecht Offline

Schönwetter-Fahrer

Beiträge: 124

20.10.2023 22:44
#5 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=fUq_DeJvY48
Rennstart bei 52:00.

In Kurve 1 attackieren ist immer so ein Ding, aber ich dachte ganz klar, dass Claudio mich sieht, da er sich, als ich mich in Richtung der Lücke begab, oben blieb, sogar etwas nach rechts zog. Da dfachte ich dann, dass er mir Platz lassen wollte.
Vor der Kurve war Claudio halt auch innen und ich außen, beim Reinfahren in die Kurve haben wir dann quasi Seiten getauscht. Dadurch war ich auch nur für einen kurzen Augenblick in Claudio's Spiegel sichtbar, bevor ich im "blind spot" war, der in GPL sehr groß ist. So konnte er mich nur für einen kleinen Augenblick überhaupt sehen.
Verkehrt war an meinem Manöver meines Erachtens nach erst mal nichts, da ich mich klar zu meiner Seite der Strecke bekannt habe und auch da geblieben bin, während die ganze Zeit genug Platz da war. Das Ergebnis ist hier eine Verketteung unglücklicher Umstände, die in einem echten Rennen womöglich nicht mal zu einem Crash geführt hätten, da man seinen Kopf bewegen kann, um sich umzuschauen - während aus Claudio's Sicht auch die "nach links gucken"-Option nur gerade so im letzten Moment vor der Kollision meinen Wagen gezeigt hat.

tim Offline

Renn-Genie


Beiträge: 558

21.10.2023 08:53
#6 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

..mich hats auch erwischt. Hab mir die Wiederholung angesehen und denke es ist eindeutig Claudios Rüberzieher gewesen .. leider unnötig und ein paar Tage Vorfreude beim Teufel. Egal, weiter gehts

Well done Greg! Also Lasse and Albrecht and Ferdi!
Cooper rulez! ;)

Ferdi Offline

Racing-Guru


Beiträge: 5.405

21.10.2023 16:59
#7 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

Zitat von tim im Beitrag #6
Cooper rulez! ;)
So ist es!

Gruß Ferdi

Hans Marfan Offline

Renn-Legende


Beiträge: 2.186

21.10.2023 18:08
#8 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

Gut, wenn Tim das auch abhaken kann, beruhigt mich das auch ein wenig. Also Schwamm drüber.
Trotzdem möchte ich nochmal dran erinnern, daß wir hier ja das Ideal des 'dem anderen Luft zum Atmen lassen' hochhalten wollen. Grade einen GP muß man nicht in Runde 1 klarmachen... ;)

Claudio Callipo Offline

Renn-Legende


Beiträge: 2.546

22.10.2023 11:22
#9 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

Alles richtig!
Nachdem Rainer an mir vorbei war, kam ich in der Steilkurve sehr weit nach oben. wenn ich 100% sicher gewesen wäre dass niemand neben mir ist, wäre ich sofort ganz nach unten gefahern, weil dass die schnellere linie ist!
Da ich mir aber nicht sicher war, bin ich langsam nach unten um etwas schneller zu werden, aber ich dachte es wäre immer noch ausreichend platz für ein Auto! Falls da jemand wäre. Ich sah ja niemanden!
Dann kam eine, für mich leichte, Berührung denn mein Wagen fuhr ganz normal gerade. Weil ich mich aufs Bremsen konzentrierte bemerkte ich erst später dass der BRM nicht mehr zu hören und Lasse A. nicht mehr da war.

In Rund 2 kam Sanjin immer näher und ich verbremste mich leicht in T1. Auf der Wiese verliert man sehr viel zeit will man sich nicht drehen. Das Rennen war aber erst am anfang und ich fühlte mich echt gut auf der Strecke.
Ich wusste dass ich es wieder aufholen konnte. Aber T1 war irgendwie verhext. Total unnötige Fehler warfen mich immer wieder raus und immer weiter zurück.
Ich bin dann irgendwie ungeduldig geworden und hab wahrscheinlich zu stark gepusht, dass in Rd. 14 der Motor hochging.

Riesenärger, denn es wäre evntl wieder ein Sieg drin gewesen.
Bei noch 4 zu verbleibenden Rennen ist es wirklich noch sehr eng in der Tabelle.
Ohne meine Dummheit und wenn Robert noch dabei gewesen wäre, sähe die tabelle noch intressanter aus.

Gratulation an Greg zum verdienten Sieg und an Lasse O. der fleißige und konstante Punktesammler.
Und Albrecht K. zum Podium!
=================================================================================================================================================
Everything was right!
After Rainer had passed me, I came very far up the steep bend. If I had been 100% sure that there was no one next to me, I would have immediately gone all the way down, because that is the faster line!
But I wasn't sure, so I went down slowly to get a bit faster, but I thought there was still enough space for a car! If there was someone there. I didn't see anyone!
Then there was what I thought was a light touch, because my car was going straight as normal. Because I was concentrating on braking, I only noticed later that the BRM was no longer audible and Lasse A. was no longer there.

In lap 2 Sanjin came closer and closer and I braked slightly in T1. On the grass you lose a lot of time if you don't want to spin. But the race was just beginning and I felt really good on the track.
I knew I could catch up again. But T1 was somehow jinxed. Totally unnecessary mistakes kept throwing me out and further and further behind.
I got impatient and probably pushed too hard, so the engine blew up in lap 14.

I was really annoyed, because I could have won again.
With 4 races left, it's still really close in the standings.
If it wasn't for my stupidity and if Robert had still been there, the standings would look even more interesting.

Congratulations to Greg on his well-deserved victory and to Lasse O., the hard-working and constant collector of points.
And to Albrecht K. on the podium!

Gregory Taber Offline

Schönwetter-Fahrer


Beiträge: 105

24.10.2023 20:07
#10 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

Congratulations Lasse and Albrecht! Great job gentlemen!

Sometimes, it's better to be lucky than good. My luck started horribly. I got a windows update that took ten minutes to complete. Then I didn't realize my failing cpu cooler fan was not working. The computer shut down after one timed lap. I rejoined the server and almost started to continue qualifying but I remembered I was not able to return to the pits. I left the server and ran one qualifying stint that resulted in a 1:46.87 and I did 3 practice starts. I was ready for some racing at that point but it did not look like I would get much in the race result. While Tim's qualifying time was still 1:48.0*, I thought I might be able to catch him. So I thought P7 was the best I could do. Knowing I might be able to run some high 1:46s I was not going to hesitate to pass anyone that did not qualify in the 1:46s.

My luck changed drastically from the start of the race. I got a decent start off the line but I suspect Albrecht and Ferdinand may have let me pass. Hans did not seem to get a good start either so I was able to catch him in the banking. I hope it was not me that caused you problems. I normally would not be so quick to start passing people. It was amazing how quickly I was able to get near the leaders while at the same time it was sad to see so much attrition so quickly.

Lasse O managed to avoid all the carnage like myself. Somehow, I quickly got in front of him. The Brabham quickly proved to have a good advantage on the oval section. He looked much better than me under braking and through the infield than I did but I could reopen a gap on the oval section. I did my best to stay within my limits early in the race. During one accident, I did not have to slow as much as Lasse and that gave me a 4 second lead. That took some pressure off of me allowing me to be more cautious and make tiny mistakes. Several laps later Lasse made a mistake that cost him several more seconds. I think that gave me about a 12 second lead. At that point I felt confident that I could win if I did not make any stupid mistakes.

I think my experience on this track helped tremendously. I have driven many laps on this circuit in the sports cars and can am cars. There is little, if any thing, that I can learn about this track. My car's setup worked well. I was very pleased with my tire temperatures. I did have one lap where the car's handling seemed horrible. I had 3 moments entering the infield where I almost lost control and I had another moment where I almost came to a stop to keep the car from spinning. It was interesting to seem how much the car's performance improved at the mid point of the race. You can see that in the history graph.

The standings are close now. I doubt my chances are very good since Nurburgring is the only remaining track I like much and the Brabham is the only reason I might have an advantage there. It's going to be interesting to see how the season ends.

Thanks for the fun gentlemen and thanks for letting me race with you.




Herzlichen Glückwunsch, Lasse und Albrecht! Gut gemacht, meine Herren!

Manchmal ist es besser, Glück zu haben als gut zu sein. Mein Glück begann furchtbar. Ich bekam ein Windows-Update, das zehn Minuten brauchte, um fertig zu werden. Dann habe ich nicht bemerkt, dass der Lüfter meines CPU-Kühlers nicht funktionierte. Der Computer schaltete sich nach einer Zeitrunde ab. Ich kehrte zum Server zurück und hätte beinahe das Qualifying fortgesetzt, aber dann fiel mir ein, dass ich nicht in die Box zurückkehren konnte. Ich verließ den Server und fuhr einen Qualifying-Stint, der in einer 1:46,87 endete, und absolvierte 3 Trainingsstarts. Zu diesem Zeitpunkt war ich bereit für ein Rennen, aber es sah nicht so aus, als würde ich im Rennergebnis viel erreichen. Obwohl Tims Qualifikationszeit immer noch bei 1:48,0* lag, dachte ich, dass ich ihn vielleicht noch abfangen könnte. Also dachte ich, P7 sei das Beste, was ich erreichen konnte. Da ich wusste, dass ich in der Lage sein würde, hohe 1:46er Zeiten zu fahren, wollte ich nicht zögern, jeden zu überholen, der sich nicht unter 1:46 qualifiziert hatte.

Mit dem Start des Rennens änderte sich mein Glück drastisch. Ich erwischte einen guten Start, aber ich vermute, dass Albrecht und Ferdinand mich hätten überholen lassen können. Hans schien auch keinen guten Start zu haben, so dass ich ihn in der Kurve einholen konnte. Ich hoffe, dass ich es nicht war, der euch Probleme bereitet hat. Normalerweise würde ich nicht so schnell anfangen, Leute zu überholen. Es war erstaunlich, wie schnell ich an die Führenden herankam, und gleichzeitig war es traurig, so schnell so viel Abnutzung zu sehen.

Lasse O. schaffte es wie ich, dem ganzen Gemetzel zu entgehen. Irgendwie konnte ich mich schnell vor ihn setzen. Der Brabham erwies sich auf der Ovalstrecke schnell als überlegen. Er sah beim Bremsen und im Infield viel besser aus als ich, aber im Oval konnte ich wieder eine Lücke aufreißen. Zu Beginn des Rennens habe ich mein Bestes gegeben, um innerhalb meiner Grenzen zu bleiben. Bei einem Unfall musste ich nicht so stark bremsen wie Lasse, und das brachte mir einen Vorsprung von 4 Sekunden. Das nahm etwas Druck von mir und erlaubte mir, vorsichtiger zu sein und kleine Fehler zu machen. Einige Runden später machte Lasse einen Fehler, der ihn einige weitere Sekunden kostete. Ich glaube, das brachte mir einen Vorsprung von etwa 12 Sekunden. Zu diesem Zeitpunkt war ich zuversichtlich, dass ich gewinnen konnte, wenn ich keine dummen Fehler machte.

Ich denke, meine Erfahrung auf dieser Strecke hat mir sehr geholfen. Ich bin auf dieser Strecke schon viele Runden mit den Sportwagen und den Can-Am-Autos gefahren. Es gibt wenig, wenn überhaupt etwas, das ich über diese Strecke lernen kann. Die Abstimmung meines Autos hat gut funktioniert. Ich war sehr zufrieden mit meinen Reifentemperaturen. Ich hatte eine Runde, in der das Handling des Autos schrecklich schien. Bei der Einfahrt in das Infield hatte ich drei Momente, in denen ich fast die Kontrolle verloren hätte, und in einem anderen Moment kam ich fast zum Stehen, um das Auto vor dem Durchdrehen zu bewahren. Es war interessant zu sehen, wie sehr sich die Leistung des Autos in der Mitte des Rennens verbesserte. Das kann man in der Verlaufsgrafik sehen.

In der Gesamtwertung ist es jetzt sehr eng. Ich bezweifle, dass meine Chancen sehr gut sind, denn der Nürburgring ist die einzige verbleibende Strecke, die ich sehr mag, und der Brabham ist der einzige Grund, warum ich dort einen Vorteil haben könnte. Es wird interessant sein zu sehen, wie die Saison endet.


Danke für den Spaß, meine Herren, und danke, dass ich mit Ihnen fahren durfte.

Hans Marfan Offline

Renn-Legende


Beiträge: 2.186

25.10.2023 19:04
#11 RE: Daytona Road '67 - Grand Prix Antworten

Zitat von Gregory Taber im Beitrag #10
I hope it was not me that caused you problems.


Nah, there was a kerfuffle between Claudio and Lasse A; Tim and I were in the way of their interactions

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz