Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Foren-Smilies KLICK HIER

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 294 mal aufgerufen
 Technik - Probleme und Lösungen
Odi Offline

Renn-Legende


Beiträge: 1.778

02.08.2009 21:40
Schwerste PC Startprobleme... Antworten

Hi Leutz,

vielleicht hat der eine oder andere es schon im VR Forum gelesen, hier mal der link, dann brauche ich nicht alles wiederholen.

Ergänzung heute, seit 12:00h versuche ich den PC zum Starten zu bewegen, und es hat bis 13:30h nicht mehr geklappt ca. 50-70 Versuche in allen Varianten (abgesicherter Modus, letzte bekannte Konfiguration, windows starten in xx sek) hatte dann die Schnauze voll und habe dann Windows XP neu installiert. Was soll ich sagen, ich hatte es schon befürchtet, beim Treiber installieren wollte er ja auch Neustart haben und natürlich ging das auch nicht!! Nach dutzenden Versuchen hatte ich alle Treiber drauf und es ging wieder nicht. Dann vor etwa 2 Stunden versucht noch mal das alte Image wiederherzustellen und da er ja zu Anfang wieder einen Neustart braucht....ihr könnt es euch sicher denken...jetzt nach weiteren 10-15 Neustarts ist das Image endlich durchgegangen und ich kann den Rechner wieder normal benutzen, allerdings werde ich ihn jetzt bis Freitag nicht mehr runterfahren, da sonst auch das hosten Donnerstag extrem unsicher wäre falls er nicht startet.

Kann mir jemand sagen, was das sein kann, oder wie ich das Mainboard testen kann, weil im Buch steht natürlich nichts vom Testen usw. es ist das Asus P5B-E Plus.... es kann ja jetzt nichts mehr mit XP oder einem Virus oder so zu tun haben denke ich, da er ja selbst bei Neuinstallieren (vorher C: gelöscht) keinen Neustart wollte. Oder liegt sowas an der Batterie auf dem Mainboard??

Gruß
Odi

----------------------------------------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

AndyRitter Offline

Testfahrer


Beiträge: 87

03.08.2009 11:09
#2 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

Servuß
Kann an der Batterie liegen!! Hatte auch schon son Prob.

am besten vor der neuinstallation alle komponenten raus.
und nach und nach nach der neuinstallation alles wieder reinstöpseln,neue motherboardtreiber ned vergessen

piepst der rechner beim starten???
gibt die festplatte mechanische geräusche von sich??

Odi Offline

Renn-Legende


Beiträge: 1.778

03.08.2009 17:44
#3 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

welche Neuinstallation? wenn ich den Fehler finde, bleibt alles so. Oder muss man beim Batteriewechsel was beachten? Ich meine gehen irgendwelche Daten/Bios oder so verloren wenn man die Batterie rausnimmt?

Ich glaube er piept einmal und die Festplatte hört sich auch an wie immer beim hochfahren.

Gruß
Odi

----------------------------------------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

AndyRitter Offline

Testfahrer


Beiträge: 87

03.08.2009 19:24
#4 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

einmal piepen is normal...
ob daten verloren gehn weiß ich nimmer,is schon lange her.....vieleicht setzt sich das bios auf standarteinstellungen zurück??
hmmmm
evt hat auch der MBR was abbekommen?? (Masterbootrecord)

deswegen dachte ich ja da du ein image von C:\ hast könntest du evt.mal format C:\MBR eingeben.
vorher alles ausbauen dann nach dem formatieren xp neu aufspielen und versuchen zu starten.
wenns dann funzt nach und nach wieder alle restlichen komponenten einbauen..und immer wieder xp starten.
so könntest du ausschließen das eine deiner karten nen schuß hat.
evt.wenn du mehrere ramriegel hast mal nur mit einem starten..
Ferndiagnose is halt immer schwierig

Odi Offline

Renn-Legende


Beiträge: 1.778

03.08.2009 22:05
#5 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

naja ich habe ja nur eine einzige Karte im PC und das ist die Grafikkarte. Die Speicher habe ich 3x mit einem Memotest von Floppy durchlaufen lassen und alle waren ok.

Mich würde jetzt vielleicht zuerst mal das mit der Batterie interessieren wie das genau geht mit dem Wechsel, weil auch dazu steht natürlich nichts im Handbuch....

Da ich ja evtl. den PC gar nicht mehr anbekomme, muss ich erst mal ein paar Tips sammeln und abspeichern...

Gruß
Odi

----------------------------------------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

pit Offline

Racing-Guru


Beiträge: 4.991

03.08.2009 22:34
#6 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

Hast Du ein Meßgerät? Wenn die Spannung der Batterie unter 3 Volt abgefallen ist ist es Zeit für einen Wechsel.

Besorg Dir eine neue, je nach Mainboard kann man die Batterie mit den Fingernägeln raushebeln, neue rein und fertig. Wenn Du den Wechsel schnell über die Bühne bringst (< 10 sek. etwa) gehen auch keine Einstellungen des BIOS verloren.
Rechner vorher vom Netz trennen, NT nochmal kurz einschalten, dann liegt auch keine Restspannung mehr an.

Wenn das nicht half starte den Rechner mal nur mit 1 Riegel RAM im 1. Slot.

Mit Windows hat das nix zu tun, das jetzt aufgespielte Image ist ja mehr als ein halbes Jahr alt und wurde erstellt, als der Rechner "rund" lief.

-----------------------
PnP means Plug 'n Pray, Murphy is right!

Odi Offline

Renn-Legende


Beiträge: 1.778

04.08.2009 18:57
#7 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

Ich werde am Freitag Abend nach dem Rennen den Rechner ausmachen und als erstes die Batterie vom Mainboard nehmen und rauslassen damit das Bios resetet und eine neue Batterie einlegen. Dann testen was er sagt, wenn das nicht hilft, am Montag das Netzteil mit Druckluft bzw. alle Teile mal durchblasen. Ich melde mich dann wieder wenn ich das probiert habe.

Gruß
Odi

----------------------------------------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

mischer Offline

Weltmeister


Beiträge: 653

04.08.2009 22:01
#8 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

Zitat von Odi
Da ich ja evtl. den PC gar nicht mehr anbekomme, muss ich erst mal ein paar Tips sammeln und abspeichern...
... hm ... Prima Idee!

Aber warum willst Du denn die Batterie absichtlich eine Zeit draußen lassen? Falls Du das BIOS wirklich reseten willst, kannst Du das anschließend auch in selbigem direkt erledigen. Ich würde erstmal die Batterie tauschen und dann mal schaun.

Andererseits: Wenn ich das richtig sehe, dürfte das Board jetzt so ca. 3 Jahre alt sein. Schon komisch, dass die Batterie da schon nieder sein soll, obwohl die Symptome eigentlich dafür sprechen. Na ja ... probieren.

---------------------------------------------------
"Für alles über 8 Minuten auf der Nordschleife ziehe ich keinen Helm auf!" (Walter Röhrl)

Odi Offline

Renn-Legende


Beiträge: 1.778

05.08.2009 09:24
#9 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

@mischer

weil ich nirgends Anleitungen finde wie sowas richtig geht. Weder vom Mainboard wo es angeblich selbsttests usw. gibt nichts davon im Handbuch, weder Batterie wechseln nichts im Handbuch noch Bios reseten. Das was man mal braucht steht nicht drin...

Gruß
Odi

----------------------------------------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

mischer Offline

Weltmeister


Beiträge: 653

05.08.2009 11:00
#10 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

Eine fünfminütige Recherche auf de.asus.com ergab:

BIOS-Reset auf die weiche Tour: Mainboard-Handbuch Kapitel 4.8 (BIOS) Exit Menu -> Load Setup Defaults. Dann ist Dein BIOS wieder auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. (Ein Hinweis darauf ist übrigens auch gleich am Anfang von Kapitel 4.2 - auf gleicher Seite steht auch, wie man überhaupt ins BIOS kommt.)

Falls Du ins BIOS überhaupt nicht mehr reinkommen solltest, steht auch dazu die Lösung im Handbuch. Zugegeben ist es hier (wahrscheinlich nicht unabsichtlich) etwas kryptisch formuliert. Das geht nämlich wie bei fast jedem Mainboard auch noch auf die "harte" Tour, mit Hilfe eines Jumpers. Beschreibung dazu auf Seite 21.


PS: Wenn man es wirklich wissen will und 5 Minuten Geduld hat findet man es sehr wohl im Handbuch.

---------------------------------------------------
"Für alles über 8 Minuten auf der Nordschleife ziehe ich keinen Helm auf!" (Walter Röhrl)

Odi Offline

Renn-Legende


Beiträge: 1.778

05.08.2009 14:16
#11 RE: Schwerste PC Startprobleme... Antworten

Danke dir mischer, aber ehrlich gesagt hätte ich das auch in 10 Stunden nicht gefunden. Denn alles was unter der Überschrift steht da lese ich als Laie nirgends was mit Bios reset raus. Da könnten die sich aber auch etwas einfacher ausdrücken.

Auch unter 4.2 würde ich jetzt immer noch keinen hinweis darauf finden wie man die Werkseinstellungen wieder hinbekommt. Und genau da hast du dann recht, dafür reicht meine Geduld dann nicht mehr, wenn ich zwar im Grunde schon überall selber war es aber immer übersehe oder nicht verstehe, da suche ich mir einen Wolf bis Jericho. Manche Leute (du gehörst scheinbar) dazu finden gerade sowas oder auch manche Sachen bei google ratz fatz....also vielen Dank nochmal.

Und zu guter letzt kommt auch noch die Zeit dazu, ich bin eben erst rein, lese nur schnell 2 Foren ob was neues ist, schreibe kurz die Lage und muss schon wieder los......

Gruß
Odi

----------------------------------------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

«« xp
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz